Ausländerrecht

Im Ausländerrecht, heute oft auch Aufenthaltsrecht und seit neuesten auch Migrationsrecht genannt, geht es im wesentlichen um den rechtmäßigen Aufenthalt von Menschen ohne deutschen Pass in Deutschland. Der rechtmäßige Aufenthalt kann sich aus einem Visum, einer Aufenthaltserlaubnis oder einer Niederlassungserlaubnis ergeben. Auch eine Duldung stellt einen rechtmäßigen Aufenthalt dar.

Nicht selten müssen auch Deutsche im Ausländerrecht beraten werden, etwa wegen dem Wunsch, mit einem ausländischen Partner in Deutschland zusammenzuleben.

Auch aus einer geplanten Familienzusammenführung oder der beabsichtigten oder erfolgten Abgabe einer sogenannten Verpflichtungserklärung.